Bücher

Buchlieblinge aus der Bücherei – 1

24. Januar 2016

Die Feder hat ihren Vogel verloren

Der kleine Mensch und ich sind schon seit Monaten (Jahren) treue Kunden der städtischen Bücherei gleich bei uns ums Eck. Für das Kind ist das kostenlos und meine Jahreskarte kostet auch nur einen geringen Preis in Anbetracht der Auswahl an Medien, die ich dafür zur Verfügung habe (auch wenn ich sie momentan für mich gar nicht nutze). Die Bücherei ist ein ganz wunderbarer Ort, um für etwas Abwechslung in unseren ständig manchmal langweiligem Alltag zu sorgen (yeah, wieder 30 Minuten rumgebracht vom Tag!).  Außerdem sparen wir so Geld und Platz für neue Bücher (apropos, auf Sucht das Glück gibt es einen guten Artikel, wie man das Bücherchaos im Kinderzimmer organisiert). 

Die Auswahl an Bilderbüchern für unter 2jährige ist zwar ein bisschen klein, aber ausreichend und ab und zu haben wir schon echte Schätze gefunden und genau solche – also schöne Kinderbücher – will ich dir nun regelmäßig vorstellen. 

Die letzten Wochen hatten wir 2 Bücher ausgeborgt, die vor allem mir gefallen haben:

Die Feder hat ihren Vogel verloren

Feder Buch Innenansicht

Ein poetisches und humorvolles Pappbilderbuch über Felix‘ Kinderalltag, unmittelbar aus der Sicht des Kindes erzählt, einfach zum Wundern. Felix‘ Tag steckt voll kleiner Abenteuer. Da, ein Vogel im Wald! Dort ein paar Steine, eine Brücke und ein Bach! Oooh, und hier eine Feder. Sie hat ihren Vogel verloren! Ja, so herum sieht der kleine Felix das! Dann verliert auch der Schuh den Fuß und das Essen den Teller. In Felix‘ Kinderwelt hat alles ein wunderbares Eigenleben. Wie beruhigend, dass am Ende eines abenteuerreichen Alltags dann das Bettkissen seinen Kopf, der Nuckel seinen Mund und schließlich doch Felix selbst seine Mama gefunden hat, die ihm gute Nacht wünscht.

Ein Buch zum Schmunzeln über die kleinen Missgeschicke, Trotzereien und Wunderlichkeiten der Welt eines kleinen Kindes.  Mit netten, knappten Texten und einfachen, aber hübschen Zeichnungen von Felix und seiner Umwelt versehen. Meinem Sohn haben aber nur die Seiten gefallen, auf denen ein Auto zu sehen war 😉 

Fakten
Pappbilderbuch
18 Seiten
ca. € 9,99
Carlsen Verlag
August 2015
ISBN 978-3551170736

Langsam, lustig, laut und leise – jeder macht’s auf seine Weise! (Naturkind)Langsam lustig laut und leise

Alle Entchen sieht man wandern, immer eines nach dem andern, so hübsch in Reih und Glied. Sie wackeln stolz mit ihren Schwänzchen und singen dann zum Ententänzchen quak-quak ein kleines Lied! Nur das freche Entchen Pit, macht derweil woanders mit. Die lustigen Reime und Szenen zeigen, dass Anderssein gar nicht schlimm ist!

Bei diesem Buch schätze ich besonders die Haltung und die Botschaft, die es vermitteln mag, nämlich, dass es absolut ok ist, es anders als die anderen zu machen bzw. anders zu sein. Das wird an 5 Tierbeispielen gezeigt (Enten, Mäuse, Hunde, Schweine und Bären), zunächst auf einer Doppelseite mit einer „typischen“ Eigenschaft oder Beschäftigung der Tiere und auf der Folgeseite das Tier, das es anders macht und dabei fröhlich ist. Insgesamt ist es ein fröhliches und positives Buch, das auch durch die liebevollen und schönen Zeichnungen besticht. Die Reime sind nicht immer perfekt, aber leicht vorzulesen und kurz genug für Kleinkinder, die das Vorlesen noch nicht so schätzen (wie das bei meinem Sohn der Fall ist):

Fakten:
In Deutschland hergestellt
Farben auf Pflanzenölbasis
Bis zu 90% Recycling-Papier
Pappbilderbuch
24 Seiten
ca. € 7,95
Loewe Verlag 
2014
ISBN 978-3785578322

Langsam lustig Buch Innenansicht

*Dieser Beitrag enthält Affiliate Links

Das könnte dir auch gefallen:

1 Kommentar

  • Antworten Katharina 24. Januar 2016 at 19:01

    Sehr süße Bücher! Muss ich gleich mal nachschauen, obs die auch bei uns in der Bücherei gibt 🙂

  • Hinterlasse einen Kommentar