Rezepte Süßes

{Rezept} Gesundes „Nippon“ ohne Schokolade und Reis

16. März 2017

Gesundes Nippon Rezept vegan Nippon (auch als Sun Rice bekannt), diese Leckerei aus Schokolade und Puffreis, kennst du bestimmt. Ich hab das Zeug geliebt als Kind! Für mein Kind wollte ich dann aber doch lieber eine gesunde Variante ausprobieren. Sein Süßigkeitenkonsum ist momentan viel zu hoch – er kommt da ganz nach mir Süßmaul.  

Zunächst habe ich es mit selbstgemachter Schokolade ohne Zucker und einer Packung Vollkorn-Puffreis gemacht – das war gut, aber ich wollte es noch einfacher. Ein ähnliches Rezept wie mein Erstversuch ist das hier von Relleomein

Versuch Nummer 2 ist dann so geworden, wie ich wollte: einfach, gesund und lecker:  3 Zutaten, 5 Minuten Zubereitungszeit und fertig. 

Gesundes "Nippon" mit nur 3 Zutaten
 
Gesundes Nippon ohne Schokolade und Reis; mit nur 3 Zutaten - vegan
Ersteller:
Rezeptart: Süßigkeit
Küche: vegan
Portionen: ca. 12 Stück
Zutaten
  • 50g braunes Mandelmus
  • 2-3 EL Dattelsirup
  • ca. 15g gemischte, gepuffte Cerealien (Quinoa, Amaranth, Dinkel, Weizen)
  • Optional: etwas Vanille, Zimt und Salz
Zubereitung
  1. Mandelmus und Sirup in einem Topf vermischen und erhitzen. 1-2 Minuten köcheln lassen bis die Masse eindickt.
  2. Gepuffte Cerealien untermischen, in eine mit Backpapier ausgelegte Auflaufform festdrücken und auskühlen lassen.
  3. In Stücke schneiden, wenn die Masse kalt und fest ist.

Gesundes Nippon Rezept vegan

Das Kind ist ganz verrückt danach – ich würde sagen: ein erfolgreiches Rezept 🙂 

Gutes Gelingen und hab es schön!

Angie

Das könnte dir auch gefallen:

11 Kommentare

  • Antworten Carla 16. März 2017 at 12:26

    Klingt toll. Aber leider gab’s in unserem Biomarkt weder veganen Nougat noch Waffelplatten. Schade!

    • Antworten Angie 22. März 2017 at 11:31

      Das Rezept braucht eh weder das eine noch das andere : )

  • Antworten nole 16. März 2017 at 17:13

    Die muss ich unbedingt mal ausprobieren 🙂 die sehen wirklich fast aus wie die orginale 🙂 mein Papa hat bald Geburtstag und er liebt Nippon, vielleicht probiere ich die mal aus 🙂
    Liebe Grüße, Nole

    • Antworten Angie 22. März 2017 at 11:52

      Gutes Gelingen – würde mich freuen, wenn du mir Bescheid sagst, wenn du es probiert hast 🙂

      Liebe Grüße
      Angie

  • Antworten Tina 22. März 2017 at 11:19

    Danke für das tolle Rezept! Werde ich auf jeden Fall ausprobieren 🙂
    Liebe Grüße,
    Tina
    http://www.little-post.com
    https://www.facebook.com/littlepostblog/

  • Antworten Kay 22. März 2017 at 13:49

    Dattelsirup? Machst du den selbst oder gekauft? Wenn letzteres, wo beziehst du ihn? Wenn ersteres: Wie? 🙂
    LG Kay

    • Antworten Angie 30. März 2017 at 23:27

      Ich kaufe immer den von Rapunzel (habe ihn im Artikel verlinkt),. Selber machen kann man Dattelmus – keine Ahnung ob es damit auch so gelingt.

      Liebe Grüße
      Angie

  • Antworten Kathi 29. März 2017 at 17:49

    Huhu Angie,
    Bei uns gings irgendwie schief. Das war ein reines Krümelvergnügen. Wahrscheinlich hätten 5-10g geprüfter Krams gereicht… Zumal die Mischung aus Mandelmuß und Sirup irgendwie nicht so cremig Schokoladig ist. Schmeckt gut… Aber ist nicht ansatzweise das, was du da leckeres fotografiert hast… 😅 schade… Mal gucken was ich beim nächsten mal anders mache. Habe übrigens kokosblütensirup genommen. LG kathi

    • Antworten Angie 30. März 2017 at 23:06

      Hey Kathi,

      oje! Das tut mir aber leid. Hoffentlich klappt es beim nächsten Mal – vielleicht wirklich einfach weniger Gepufftes probieren. Gutes Gelingen!

      Liebe Grüße
      Angie

  • Antworten Imke 27. Juni 2017 at 17:33

    Das ging mir leider auch so. Es ergab eine recht krümelige Masse, es schien mir als fehle etwas Flüssigkeit! Darf man die Mandelmus-Sirup-Masse vielleicht nur sehr kurz aufkochen lassen? Das Gekrümel war allerdings sehr lecker, ich denke ich werde es einfach über mein Müsli geben.
    Gruß, Imke

  • Hinterlasse einen Kommentar

    Bewerte dieses Rezept: