Pikantes Rezepte

{Rezept} Vegane Hirse-Kartoffel-Bällchen

20. Februar 2017

Inspiriert von der lieben Daniela von Glücksgenuss vegan und ihren köstlichen Gemüsenuggets, sind letzte Woche diese kleinen Hirsebällchen entstanden. In Hinblick auf die Eisenversorgung meines Sohnes (und meiner eignen natürlich auch) versuche ich eisenreiche Lebensmittel wie Hirse oder Haferflocken in vielen unserer Gerichte zu verwenden, wie zb. in dieser Hirsesuppe

Und was hatte ich Hoffnung mit diesen kleinen Bällchen den Geschmack vom Kind zu getroffen zu haben! Immerhin liebt er die frittierten Erdnussbällchen von unserem Lieblings-Taiwanesen (aber nur ohne Erdnüsse 😉 ) Fehlanzeige. Von 2 oder 3 hat er die Hälfte abgebissen – den Rest durfte ich essen. Mein Glück, dass sie mir geschmeckt haben. 

Seit ich unlängst diese Kolumne über schlechte Esser von Jesper Juul im Standard gelesen habe, bin ich eh der Meinung mein Kind ist gar nicht so heikel wie ich das immer geglaubt habe. Immerhin isst er mehr als 5 Speisen! Ich bin da ganz bei Jesper: Solange das Kind gesund ist und sich mit seiner Auswahl zufrieden und glücklich zeigt, soll man es einfach lassen. Aber ich werde es trotzdem weiterhin persönlich nehmen, wenn mein Essen verschmäht wird 😉 

5.0 from 1 reviews
Vegane Hirse-Kartoffel-Bällchen
 
Zubereitungszeit
Kochzeit
Gesamtzeit
 
Ersteller:
Rezeptart: Hauptspeise
Küche: vegan
Portionen: ca. 40 Bällchen
Zutaten
  • 50g Hirse
  • ca. 150ml Gemüsebrühe
  • 200g Kartoffeln mehlig
  • 2-3 EL Mehl
  • 1 EL Petersilie gehackt
  • Semmelbrösel (Paniermehl)
  • Salz (für über einjährige Kinder)
Zubereitung
  1. Die Gemüsebrühe in einem kleinen Topf erhitzen und darin die gewaschene Hirse für ca. 10 Minuten weich kochen. Etwas nachquellen lassen und eventuell etwas Wasser dazugeben, wenn die Hirse zu fest ist.
  2. Die Kartoffeln in einem Topf mit Wasser weich kochen. Etwas abkühlen lassen, schälen und durch eine Kartoffelpresse drücken.
  3. Hirse und Kartoffeln mit Petersilie, Salz und Mehl verkneten bis ein leicht klebriger Teig entstanden ist.
  4. Eine Schüssel mit Semmelbrösel bereit stellen und darin die zu kleinen Kugeln geformte Masse wälzen. Meine Kugeln hatten einen Durchmesser von ca. 1,5cm.
  5. In einer Pfanne etwas Öl (2-3 EL) erhitzen und darin die Bälle von allen Seiten goldbraun anbraten.
Hinweis/Tipp
Alternativ kann man aufs Anbraten verzichten - schmecken auch so als Kartoffel-Hirsebällchen

Hab es schön!

Angie

PS: Die Schüssel ist von Bloomingville via Stielreich (wurde mir zur Verfügung gestellt – vielen Dank!) 
Der Holz-Katzenlöffel ist von Petit et Maman via Stoffwindelwelt und die Ostheimer Figuren und den Grimm’s Regenbogen habe ich bei Spielwurm gekauft (ganz tolles Spielwarengeschäft in Wien 7!). 

Das könnte dir auch gefallen:

2 Kommentare

  • Antworten moika neurauter 1. März 2017 at 15:36

    schau mal einer nan raffiniert schnell und gesund

    • Antworten Angie 6. März 2017 at 22:54

      Freut mich, dass das Rezept gefällt 🙂

    Hinterlasse einen Kommentar

    Bewerte dieses Rezept: