Persönliches

Wochenende in Bildern und 12von12 / KW 6

15. Februar 2017

Schon Mitte der Woche? Ach, egal – ich zeig dir trotzdem noch die Bilder vom letzten Wochenende, auf das praktischerweise auch gleich 12von12 gefallen ist. Das Wochenende in Bildern wird wie immer bei Geborgen wachsen gesammelt und 12von12 bei Draußen nur Kännchen

Samstag

Der Tag begann um 9 Uhr im Hause Grünspross. Zum Frühstück gab es vegane Frühstückspizza nach diesem Rezept von meinem Foodblog. Der Sohn kostete sie am Teppich während er eine Folge Thomas und seine Freunde anschaute. Es blieb beim Kosten…Nach dem Frühstück ging es zum wöchentlichen Großeinkauf. Dort gab es im Abverkauf eine Packung Playmais, mit der wir zu Hause gleich mal gebastelt haben.Mittags gab es Spätzle (glaub ich – schon so lange her 😉 ) und der Bub hielt irgendwann seinen Mittagsschlaf. Noch etwas angeschlagen von der 2-wöchigen Erkältung haben wir sonst nicht viel unternommen, sondern nur die Zeit daheim zu dritt genossen, zb. beim Obstgarten spielen. 

 Abends gab es Kartoffel-Karotten-Suppe und der Zwuck schälte und schnitt noch etwas Obst für den Nachtisch. Mit dem Schäler von Ikea und einem Wellenschneider klappt das schon ganz ohne Hilfe sehr gut. Gegen 22 Uhr sind wir alle ins Bett. 

Sonntag – 12von12 im Februar 

Gleich nach dem Aufstehen wurde Zug gespielt während der Papa und ich darüber nachdachten, ob und wo wir frühstücken gehen sollen.

Wir blieben dann doch lieber daheim – der Hunger war schon zu groß und Sonntags vegan in Wien ohne Reservierung frühstücken gehen ist kein leichtes Unterfangen. Es gab Brot, vegane Wurst und Käse, Hummus und Schokoaufstrich sowie Gemüse auf meiner Seite, das Kind aß wie fast immer morgens nichts und der Papa hatte noch echten Käse und Nutella bei sich stehen. 

Bevor wir Richtung Burgenland zur Schwiegermutter aufbrachen, brachte ich noch meine wöchentliche Roggenmehlhaarwäsche hinter mich.

 Und weil die Männer mal wieder ewig getrödelt haben, hatte ich noch Zeit für ein „ich hab die Haare schön“-Selfie.

Im Auto versuchte ich ein paar Kapitel von Magic Cleaning zu lesen, aber kaum angefangen, waren wir auch schon bei der Oma. 

12von12 im Februar Dort gab es Gemüsesuppe und Krautfleckerl – während ich gerne hinfahre weil ich bekocht werde, freut sich der Bub auf’s Auto und Zug spielen mit den alten Spielsachen vom großen Cousin und natürlich auf die Süßigkeiten, die ihm die Oma zusteckt. 

Meine Versuche ein bisschen rauszugehen werden abgewehrt. „Ich muss Zug spielen, Mama!“. Zwischendurch durfte ich als Milchbar fungieren (beim nächsten Mal lade ich einfach 12 Stillfotos hoch – was könnte meinen Tag besser verbildlichen 😀 ). Kur vor der Heimfahrt schaffen wir dann doch noch eine Runde Kind lüften, leider schon im Dunklen. Das Kind freut es und er entdeckt ein neues, lustiges Spiel: von Laterne zu Laterne laufen und sich dahinter „verstecken“.

 Auf der Heimfahrt wird natürlich geschlafen, 19 Uhr – juhu, zu Hause habe ich dann wie immer ein putzmunteres Kind (Platzhalterfoto – es entstand eigentlich bei der Hinfahrt).

 

Zu Hause wurde wieder eine Runde Zug gespielt, ein paar Kleinigkeiten gegessen und…

…ich konnte ein wenig fernsehen. Was ich so gut wie nie tue, außer man zählt Kindersendungen mit.

 Gegen 22 Uhr ging es dann für uns alle ins Bett. Vorher probierte ich noch meine neuen wiederverwendbaren Abschminkpads aus – etwas gewöhnungsbedürftig sind sie schon, aber das wird schon werden. 

So viel zum Wochenende – am Freitag kommt dann ein neues Rezept hier online: Vegane Hirsebällchen

Hab es schön!

Angie

Das könnte dir auch gefallen:

Keine Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar